krauteroel

Machen Sie anderen eine Freude, mit hausgemachten Geschenken

Ein hausgemachtes Geschenk ist immer viel persönlicher als ein Gekauftes. Es zeigt, dass Sie Zeit damit verwendet haben um etwas Kreatives für die Person zu tun. Das gibt der anderen Person das Gefühl, was Besonderes zu sein, geschätzt zu werden. Darüber hinaus ist ein hausgemachtes Geschenk oft viel billiger als Dinge, die Sie in Geschäften kaufen können. Für viele ist es sehr zufriedenstellen z.B. in die Küche zu gehen und selbstgemachte Geschenke zu machen.

Hausgemachte Geschenke haben immer Saison

Selbstgemachte Geschenke passen zu jeder Jahreszeit und zu jeder Gelegenheit.  Ein Geschenk braucht auch nicht unbedingt einen besonderen Grund. Einem anderen Menschen Freude zu bereiten ist zu jeder Zeit ein positives Erlebnis. Und heißt es nicht auch: „Geben ist seliger als nehmen“?

Ob Sie zu einem geselligen Abendessen gehen, zu einer Weihnachtsfeier, einem Geburtstag oder Jubiläum, diese hausgemachten Geschenke sind sowohl einfach und billig zu machen. Hier erhalten Sie die Rezepte für hausgemachtes Chili-, Zitronen- und Knoblauchsalz sowie Rosmarin, Chili und Knoblauchöl.

 

Rosmarin-, Chili- und Knoblauchöl

Für dieses würzige Öl brauchen Sie folgendes:

1 Liter Rapsöl

1 ganzer Knoblauch

1 gute Handvoll frischen Rosmarin

3-5 kleine Chilischoten

Und so wird’s gemacht:

  • Die Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • Rosmarin ausspülen und die Nadeln von den Rosmarinstielen streifen
  • Entfernen Sie die grünen Stiele und Samen von den Chilischoten und schneiden Sie sie in hauchdünne Scheiben
  • Alles in eine Pfanne mit dem Rapsöl geben und langsam auf maximal 40 Grad erhitzen (das Kochfeld sollte nur auf Stärke 1 oder 2 stehen)
  • Eine Stunde stehen lassen und dann einfach in der Pfanne abkühlen lassen

Das fertige Kräuteröl dann durch ein feines Sieb sieben und in Flaschen abfüllen.

Sie können ein paar kleine Chilischoten, ein wenig gehackten Knoblauch und einen Rosmarinstiel in jede Flasche zum Garnieren mit hineinlegen. Dann können Sie auch sehen, was die Flasche enthält. Gleichzeitig verleiht es dem Öl langsam mehr Geschmack.

Zitronen- und Knoblauchsalz

Das brauchen Sie dazu:

800g grobes Salz (z.B. Himalaya Steinsalz hat den besten Geschmack, eine schöne Farbe und eignet sich ausgezeichnet)

Geriebene Schale von 2 Bio-Zitronen

Saft von 2 Bio-Zitronen

nudeln

So wird das wohlschmeckende aromatische Salz gemacht:

  • Die Zitronen gut abspülen und die Schale reiben
  • Zitronenschale, Zitronensaft und etwas von dem Salz (ca. 1/4) in den Mixer geben und mischen, bis alles gut vermischt ist
  • Die Mischung auf eine Backform mit Backpapier geben, den Rest des Salzes dazugeben, gut mit einem Löffel oder Spachtel vermischen und gleichmäßig auf die Pfanne verteilen
  • Das Salz im Ofen bei 100 Grad 30 min lang trocknen
  • Das Salz kann dann in gereinigte (und trockene) Gläser gefüllt werden

Na, viel Vergnügen dann. Teilen Sie gerne dir Rezepte mit Freunden oder Familie.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.